Paul Damjakob

Biographie Auszeichnungen Gedanken und Aussagen zur Musik Spezial (‹bersicht)
 
 
Startseite
 
Domliturgie
 
CD-Video
 
Kompositionen
 
Konzerte
 
Domorgel
 
Biographie
 
Aktuelles
 
Kontakt

Paul Damjakob
mit seiner Frau Roswitha an der
Berliner St. Nikolaikirche

Wiedervereinigung

Zum 10. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands und Berlins in Frieden und Freiheit enthüllte am 02.10.1999 Paul Damjakob mit seiner Frau Roswitha an der Berliner St. Nikolaikirche die von ihm gestiftete Gedenktafel zu Ehren des Kirchenlied-Dichters und Pastors Paul Gerhardt und des Kantors und Komponisten Johann Crüger. Ihre gemeinsame Schöpfung des Liedes "Nun danket all und bringet Ehr" mit der denkwürdigen Strophe: "Er lasse seinen Frieden ruhn auf unserm Volk und Land, er gebe Glück zu unserem Tun und Heil zu allem Stand" entspricht dem religiösen und kulturellen Anliegen.

 
  Anlässlich der Feier in der St. Nikolai-Kirche zur Enthüllung dieser Gedenktafel wurde Damjakobs Suite für Blechbläser über "Nun danket all und bringet Ehr" durch das Staabsmusikkorps unter Leitung von Oberstleutnant Volker Wörrlein uraufgeführt, ebenfalls die Doppelfuge für Orgel über die beiden Choräle "Nun danket alle Gott" und "Einigkeit und Recht und Freiheit" (unter Einbeziehung von Chor und Bläsern in der Schlussphase). An der Orgel der Nikolaikirche spielte der Komponist.

Paul Damjakobs bisher größtes Werk, die "Berliner Kanonmesse" op. 12 für 2 gemischte Chöre, 21 Bläser und Pauken erfuhr durch den Chor der Berliner Hedwigskathedrale und das Staabsmusikorps Berlin unter Leitung von Domkapellmeister Michael Witt sowie Paul Damjakob an der Orgel eine eindrucksvolle Wiedergabe.

Die Feier ist auf einem VHS-Video festgehalten. Anfragen an:  musik@paul-damjakob.de


 
Biographie Auszeichnungen Gedanken und Aussagen zur Musik Spezial (‹bersicht)