Paul Damjakob

Biographie Auszeichnungen Gedanken und Aussagen zur Musik Spezial (‹bersicht)
 
 
Startseite
 
Domliturgie
 
CD-Video
 
Kompositionen
 
Konzerte
 
Domorgel
 
Biographie
 
Aktuelles
 
Kontakt


Laudatio
des Bayerischen Staatsministers
für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Dr.h.c. Hans Zehetmair

anlässlich der Aushändigung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens
der Bundesrepublik Deutschland am 7. Oktober 2003
an Herrn Paul Damjakob, Würzburg


Sehr geehrter Herr Damjakob!

Unter Ihrer kompetenten Mitwirkung wurde die Würzburger Domorgel - eine Klais-Orgel - gebaut, ein Werk, das auch durch die Erweiterung im elektronischen Bereich immer durch den Domorganisten weiter ausgebaut wurde.

Zu den sicher bekanntesten Konzertreihen, die jährlich von Ihnen im Dom gegeben werden, müssen auch die vielen Orgelkonzerte in europäischen Großstädten und Orgelkompositionen, die besonders bei kirchlichen Großereignissen aufgeführt werden, genannt werden. Dazu kommt, dass Sie gerade Ihr improvisatorisches Schaffen aus der Glaubenstiefe heraus gestalten. Neben Ihrem kreativen Wirken waren Sie maßgeblich am Entstehen des 2. Anhangs im "Gotteslob" beteiligt, in dem auch Kompositionen und Texte von Ihnen aufgenommen wurden.

Immer wieder waren Sie auch als Lehrer für begabte Organisten tätig und gaben schon vielen Interessenten Orgelvorführungen und Orgelbesichtigungen. Ihr Verhältnis zu den Schülern ist geradezu ein familiäres Mitgehen und Mitbegleiten in sehr menschlichem Sinne geworden, wenngleich so manche Entwicklungen hohe Toleranzspielräume von Ihnen eingefordert haben.

Bei vielen Kurzbesuchen von hohen Gästen in der Stadt stellten Sie sich regelmäßig zu einem kurzen Orgelkonzert zur Verfügung. Vielen Freunden der Orgelmusik geben Sie durch zahlreiche CD's und Schallplattenaufnahmen Einblick in Ihr Können und besonders in die Klangfülle der Domorgel. In der Zeit der Synode der deutschen Bistümer in Würzburg boten Sie in vielen Eigenkompositionen und Orgelkonzerten ein weit beachtetes künstlerisches Rahmenprogramm. Ihr langjähriges künstlerisches Schaffen ist sowohl in quantitativer wie auch, in qualitativer Hinsicht eine große Bereicherung und eine hervorragende Ergänzung zu diesem imposanten Klangkörper. Sie begeistern die Menschen weit über die Grenzen der Stadt Würzburg hinaus mit Ihren Kompositionen und Improvisationen.

Sie haben sich durch Ihr jahrzehntelanges künstlerisches Schaffen große Verdienste um die Allgemeinheit erworben. Für Ihre Verdienste hat Ihnen der Herr Bundespräsident das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Ich freue mich sehr, Ihnen diese hohe Auszeichnung aushändigen zu dürfen.



 
Würdigung des Lebens
von Paul Damjakob
in Text und BildernPDF-Datei (1.285 KB)
Biographie Auszeichnungen Gedanken und Aussagen zur Musik Spezial (‹bersicht)